MENÜ

Ehrenamtliche im Mecklenburger Strafvollzug geehrt

Für ihr ehrenamtliches Engagement in den Gefängnissen Rostock-Waldeck und Bützow wurden die Diakonisse Usel Neuhaus, Gisela Oehlke und Jana Bergmann mit dem Preis „Ehrenamt in der Justiz 2023“ ausgezeichnet. Die Aidlinger Diakonisse Sr. Ursel lernte die Arbeit in Waldeck viele Jahre zuvor als Teil des Teams der Gefährdetenhilfe Waren kennen.

„Ich habe früher in Stuttgart in Fürsorge-Unterkünften gearbeitet“, berichtete Sr. Ursel im Juni 2024 der „Evangelische Zeitung“ über ihr Engagement. „Viele haben überhaupt keine Ziele mehr, sind entwurzelt, haben große Schwierigkeiten, wieder Kontakt zur normalen Gesellschaft zu finden. Mir ist da klargeworden: Es muss sich nicht groß die äußere Situation ändern, es muss sich in ihrem Inneren etwas ändern. Im Fühlen, im Denken, im Wollen! Das ist bei den Männern, die wir in der JVA Rostock-Waldeck besuchen, genauso.“

Die JVA Waldeck wurde 1996 erbaut – mit einem angegliederten offenen Vollzug und einer Sozialtherapeutischen Abteilung. Die JVA Bützow ist die älteste der vier Justizvollzugsanstalten in Mecklenburg-Vorpommern und beherbergt etwa 400 Inhaftierte, darunter etwa 35 Frauen.

Foto: JVA Bützow (von Kresspahl [talk], CC BY-SA 4.0)

Zurück zur Übersicht

Teile diesen Beitrag

WhatsApp
Email
Print